3 hilfreiche Photoshop-Tipps

February 23, 2018

Im Zuge der immer näher rückenden Bildbearbeitungs-Workshops möchte ich Euch Heute drei kleine Photoshop Tipps an die Hand geben ⤵️

Übrigens: Für die Bildbearbeitungsworkshops am 18.02. und 03.03. sind aktuell noch jeweils 2 Plätze frei! Wenn ihr meinen kompletten Workflow in Photoshop & Lightroom erlernen wollt, dann meldet Euch jetzt an 🙋🏽😊

 

 

🌿 Tipp 1 - Lass es schneien! ❄️ Der Schnee auf den heutigen Fotos ist nicht echt - ich habe ihn künstlich "hinzugephotoshopt". Das funktioniert ganz einfach über den Ebenenmodus "Negativ Multiplizieren" und eine entsprechende Textur. Diese Texturen bekommt ihr zum Beispiel über www.rawexchange.de - es handelt sich dabei (in diesem Fall) um Schneeflocken, die vor einem schwarzen Hintergund fotografiert wurden. Durch den Ebenenmodus "Negativ multiplizieren" verschwindet der schwarze Hintergrund und Euer Bild zieren REALISTISCHE Schneeflocken 😊❄️ Das geht aber auch mit Regen, Eis, Feuer, fliegenden Stoffen und und und ...

 

🌿 Tipp 2 - Protokollpinsel Aus irgendeinem Grund habe ich ihn eine Ewigkeit übersehen, bin nie darüber gestolpert und habe ihn deswegen nicht genutzt - Heute hilft er mir ständig aus der Patsche 😅 Der Protokollpinsel in Photoshop hilf nämlich immer dann, wenn man wieder einmal zu schusselig war, seine Hintergrundebene zu kopieren oder eine Ebenenmaske anzulegen: Er setzt den damit "bemalten" Bereich Eures Bildes wieder auf den Beginn des Protokolls zurück - je nach Deckkraft unterschiedlich stark. Wenn ihr Euch also einmal vermalt habt oder am Ende Eurer Bearbeitung feststellt, dass ihr an der ein oder anderen Stelle doch etwas übertrieben habt, dann könnt ihr Eure Bearbeitung mit dem Protokollpinsel wieder etwas abschwächen 👌🏻

 

🌿 Tipp 3 - strahlende Augen Um Augen hervorzuheben, gibt es etliche Anleitungen im Internet. Ich bin allerdings ein Fan von gründlicher, aber dennoch schnelle, effektive Bildbearbeitung - das kommt daher, dass ich an manchen Tagen nunmal hunderte Fotos durch Lightroom und Photoshop ziehen muss ⏰ In Sachen "Augen" verzichte ich deswegen auf das Anlegen neuer, maskierter Einstellungsebenen - ich schärfe das Auge eines Tieres lediglich über das "Schärfewerkzeug" partiell nach und verleihe vor allem dem Glanzpunkt durch das "Abwedler-Werkzeug" mehr Leben und Helligkeit ✨ Das geht schnell und ist sehr effektiv ☺️

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

  • Black Instagram Icon
  • Black Snapchat Icon