5 Gründe, warum Du jetzt kein Shooting buchen solltest...

February 26, 2017

Immer dann, wenn ich (potentielle) Kunden, Interessenten oder Follower persönlich treffe, höre ich einen Satz ziemlich häufig: 

 

"Ach ich würde ja auch so gern mal ein Shooting bei Dir buchen, aber..." 

 

Was dann kommt sind in den meisten Fällen Gründe, die ich als Fotografin leider nicht wirklich nachvollziehen kann. Oft nimmt ein kurzes Gespräch meinem Gegenüber dann die "Angst" bzw. die Bedenken und ein Shooting wird zeitnah gebucht. Da ich aber leider nicht oft die Gelegenheit zu einem persönlichen Gespräche habe, da es in diesen Fällen oft gar nicht erst zu einer Anfrage / einem Kontakt kommt, habe ich Euch die am häufigsten vorkommenden Gründe - und meine Argumente dagegen - in diesem Blogpost zusammengefasst: 

 

1) Das Wetter ist momentan ja so schlecht! Fotos im Sommer sind doch viel schöner... 

 

Das Wetterargument lässt sich glücklicherweise ganz schnell widerlegen - nämlich indem man einfach ein paar Fotos zeigt, die im Winter/Herbst entstanden sind. Auch die dunkle Jahreszeit bringt schöne Farben, Kontraste und Stimmungen mit sich! Wenn man die Sonne im Winter erwischt, zaubert sie viel schöneres Abend- und Morgenlicht als im Sommer und man muss nicht bis 22 Uhr auf den Sonnenuntergang warten. Was auch oft niemand bedenkt: Im Hochsommer arten Fotoshootings oft in puren Stress aus, wenn man auf dem Feldweg von Fliegen und Bremsen gefressen wird und Pferd, Hund oder Halter gar nicht mehr still sitzen können, weil es überall krabbelt und kribbelt. Noch ein Vorteil der kühleren Jahreszeit: Es können Actionfotos entstehen, ohne dass das Pferd total durchgeschwitzt ist oder dem Hund die Zunge bis zum Boden hängt. Übrigens: Während ich im Sommer oft schon Wochen im Voraus ausgebucht bin (gerade an den Wochenenden!) bin ich in der Nebensaison viel flexibler. Ein Vorteil für alle voll Berufstätigen oder viel Beschäftigten, die zeitlich sehr eingebunden sind. Die Bilder in diesem Beitrag sind übrigens alle zur "unfotogensten" Zeit des Jahres entstanden.

 

(Foto: Der schöne Dulan passt farblich perfekt zu den kahlen Bäumen und dem am Morgen noch gefrorenen Tau auf der Wiese) 

 

 

 

2) Das ist einfach nichts für mich, ich bin total unfotogen und fühle mich vor der Kamera gar nicht wohl....

 

Allen, die das sagen, sei ein für alle mal gesagt: Ich bin mir sicher, es stimmt nicht! Wir selbst haben von uns immer ein ganz furchtbar verzerrtes und unrealistisches Bild. Doch nur, weil die Schnappschüsse Eurer Freunde (meist auch noch mit dem Handy aufgenommen) Euch manchmal nicht von Eurer schönsten Seite zeigen, heißt das noch lange nicht, dass ihr unfotogen seid. Hier gilt: Einfach mal dem Fotografen vertrauen. Ich und meine geschätzten Kollegen sind Profis. Vertraut darauf, dass wir wissen, welche Posen zu Euch passen und wie wir Euch perfekt in Szene setzen um authentische, schöne Bilder von Euch zu machen.

Du denkst, Du fühlst Dich vor der Kamera total unwohl? Du weißt nicht, wie Du Dich für schöne Fotos am besten positionieren sollst, welcher Dein bester Gesichtsausdruck ist oder magst es nicht, im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit zu stehen? Mach Dir bitte auch darüber keine Gedanken! Mein Job ist es, Dir ein gutes Gefühl zu geben. Wenn Du ein Fotoshooting bei mir buchst, beinhaltet dieses nicht nur die professionellen Fotos als Erinnerung. Nein, im Gegenteil: Schon das Shooting selbst soll für Dich zu einem unvergesslichen Erlebnis werden, an dem Du Spaß hast. Ich werde Dich nicht unnatürlich vor der Kamera posen lassen und Dich nicht blamieren. Stattdessen gebe ich Dir die Zeit die Du brauchst, zeige Dir ganz anschaulich, wie Du Dich am besten vor der Kamera verhältst, gebe Dir Tipps und versuche, Dir stets ein gutes Gefühl zu geben! 

Ich möchte Euch an dieser Stelle wirklich ans Herz legen: Traut Euch! Es ist schon so häufig vorgekommen, dass Tierhalter zu meinen Shootings erschienen sind und sich überhaupt nicht darauf vorbereitet hatten, mit aufs Bild zu kommen, obwohl ich es vorher angeboten hatte. "Ach nee ich muss da wirklich nicht drauf!", höre ich wirklich oft. Trotzdem überzeuge ich dann viele meine Kunden von einem gemeinsamen Bild: "Wenn es Dir nicht gefällt, suchst Du Dir später halt keines der Bilder aus.". Das Ergebnis: Meist landet ein Großteil der Bilder in der Auswahl dieser Kunden! Viele sind sogar ganz begeistert und ärgern sich, dass sie sich nicht besser auf die gemeinsamem Bilder vorbereitet haben. 

 

 (Foto: Prissilla war nach unserem Shooting froh, dass Sie sich auf die Fotos mit ihrem Memento getraut hatte.) 

 

 

3) Mein Pferd / Mein Hund / Mein Kind ist gerade nicht wirklich in Bestform für ein Fotoshooting...

 

Grund für diese Aussage kann vieles sein:

Das geliebte Pony hat noch ordentlich Winterfell und ist deswegen gerade so plüschig - "Das sieht auf Fotos doch gar nicht gut aus!" Dazu sage ich: vollkommener Quatsch! Viele Pferde/Ponies sehen in der "Winter-Plüsch-Edition" viel frecher und niedlicher aus, als im Sommer mit kurzem Fell. 

Oder: "Mein Hund hatte vor kurzem eine Verletzung und deswegen noch eine kahle Stelle im Fell." Klar, wenn der Hund wirklich in schlechtem körperlichen Zustand ist, dann sollten wir kein Fotoshooting machen. Handelt es sich dabei aber nur um einen Schönheitsfehler, dann lasst Euch gesagt sein: sowas kann Photoshop verschwinden lassen. Natürlich solltet ihr kleine Makel vorab ansprechen und ich werde Euch sagen, ob und wie wir diese digital verschwinden lassen können. 

Das gleiche gilt für Schrammen, die sich Eure Lieblinge beim Spielen zugezogen haben, für kleine Pickelchen, für Schmutzflecken im Fell, die man nur mit Waschen beheben könnte usw. 

Auch schon vorgekommen: Wenn ein Tier schon älter und damit schon etwas "knochiger" aussieht, trauen sich Besitzer oft nicht, noch ein Shooting machen zu lassen. Auch hier gilt: Mit einigen Tricks und Kniffen (Sowohl während des Shootings als auch bei der späteren Bildbearbeitung) können wir Alterserscheinungen deutlich "unsichtbarer" machen. Lasst Euch nicht von so etwas abhalten, noch einmal schöne Erinnerungen von Euren Tieren machen zu lassen! Manchmal ist "irgendwann mal" zu spät für schöne Erinnerungen... 

Ich könnte noch viel mehr Beispiele aufführen, aber ich denke, diese verdeutlichen eines schon ganz gut: Lasst Euch nicht von Kleinigkeiten abhalten, ein Shooting zu buchen. Sprecht Eure Bedenken einfach an und gebt mir die Chance, Euch Eure Bedenken zu nehmen! 

 

 

 4) Wir sind ja gar kein schönes Motiv, wir können gar nichts besonderes...

 

Wenn Kunden Bilder aus Fotoshootings sehen, bei denen Pferde steigen oder Hunde besondere Tricks können oder in denen hübsche Mädchen mit ihren beeindruckenden Pferden mit langer, wallender Mähne posieren und mit Halsring über die Wiese galoppieren, sind sie nicht selten abgeschreckt. Einige denken sogar, ich würde nur Models fotografieren, die etwas beeindruckendes können oder besondere Merkmale haben. Das stimmt auf keinen Fall! Mehr noch: Mir macht es sogar Spaß, aus Motiven, die auf den ersten Blick nicht besonders scheinen, das beste herauszuholen und sie so eben doch zu "etwas besonderem" zu machen. Wenn Du mich für ein Fotoshooting buchst, dann möchte ich Dein Tier (und Dich) so festhalten, wir ihr wirklich seid. Eure Beziehung zueinander, die Dinge die Euch ausmachen - dabei ist es gar nicht schlimm, wenn Ihr keine Zirkuslektionen könnt. Glaubt mir: Es ist nicht nur einmal passiert, dass meine Kunden gar nicht glauben konnten, dass SIE das auf den schönen Fotos sind, die wir gezaubert haben! 

 

5) So viel Geld habe ich gerade nicht über... 

 

An dieser Stelle möchte ich eines nicht tun: Nämlich mich für meine Preise rechtfertigen. Frage Dich aber bitte einmal eines:

Was sind Dir einzigartige, professionelle Fotos, die Dich für die Ewigkeit an schöne Momente mit Deinem Tier erinnern, wert?

 

Übrigens: Wenn Du wirklich "Gerade nicht so viel Geld über hast", dann schau doch mal in meinem Shop vorbei - dort kann man Gutscheine zu jedem Wunschbetrag bestellen. Wie wäre es also mit einem Gutschein für ein ganz individuelles Shooting zu Deinem nächsten Geburtstag?

 

 (Foto: Ein matschiger Acker, kahle Bäume, eisiger Wind - Zutaten, die dieses schöne Welpenfoto entstehen ließen) 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

  • Black Instagram Icon
  • Black Snapchat Icon